REICH GOTTES Lernen

6. Sonntag im Jahreskreis C

Gedanken zum Lukasevangelium 6, 17–18a.20–26

Thema: Überglücklich werdet ihr sein

Jesus lehrt uns das Reich Gottes. Das bedeutet mit anderen Worten: Jesus lehrt uns das wahre Leben, die Fülle des Lebens, das Glückselig sein, die bleibende Freude.

Gleich vorweg: Jesus lehrt uns ganz andere Wege zum Glück als der Geist dieser Welt.

Wir haben die Seligpreisungen umformuliert und erweitert als Auslegung für uns selber.

Überglücklich werdet ihr sein und von tiefer innerer Freude erfüllt, wenn ihr freiwillig das einfache Leben wählt, Besitz und Reichtum loslasst und darauf verzichtet und euch von allem unnötigen Ballast und vergänglichen Krimskrams und Firlefanz frei macht. Ihr werdet schon jetzt die Freiheit, Leichtigkeit und Unbeschwertheit erfahren, in der Jesus gelebt hat. Und Gott wird euch schon jetzt die unvergänglichen Schätze geben, weil euer Herz dafür bereitet ist.

Überglücklich werdet ihr sein und von tiefer innerer Freude erfüllt, wenn ihr euch nach Gott sehnt und nach allem, was Gott gibt und für euch bereit hält. Er gibt euch täglich, was ihr zum Leben braucht, und schenkt euch schon jetzt die Erfüllung eurer tiefsten Sehnsüchte, weil ihr sie nur von ihm erwartet.

Überglücklich werdet ihr sein und von tiefer innerer Freude erfüllt, wenn ihr weint mit den Weinenden und trauert mit den Traurigen, wenn euer Herz warm und weich ist und sich berühren lässt von fremden Sorgen, Nöten und Leid. Eure einfühlende Nähe und Anteilnahme wird schon jetzt hundertfach auf euch zurückkommen.

Überglücklich werdet ihr sein und von tiefer innerer Freude erfüllt, wenn ihr euch offen und mit allen Konsequenzen zu Jesus bekennt und danach lebt und handelt, auch wenn Menschen euch deswegen auslachen und verspotten, mobben und benachteiligen, über euch herfallen und ausschließen. Tanzt und springt vor Freude, denn schon jetzt werdet ihr mit Christus das wahre Leben gewinnen.

Große Enttäuschung werdet ihr erleben und innere Leere wird die Folge sein, wenn ihr euer Herz an das Geld hängt und an alles, was in dieser Welt um Geld zu haben ist. Rackern und Hasten um materielle Güter und Horten von Vermögen werden euch krank machen und ausbrennen lassen. Angst vor dem Verlust eurer Güter wird euch fesseln und gefangen halten und euch nicht mehr ruhig schlafen lassen. Neid anderer wird euch begleiten. Gier nach immer mehr wird euch beherrschen. Sklaven eures Geldes werdet ihr sein und eure Freiheit einbüßen. Alles, was ihr habt, werdet ihr für selbstverständlich finden und euch an kleinen Dingen nicht mehr freuen können.

Große Enttäuschung werdet ihr erleben und innere Leere wird die Folge sein, wenn ihr der Spaßgesellschaft anheimfallt, ständig auf der Jagd nach kurzlebigem Vergnügen, Genuss und Zerstreuung. Ihr werdet allmählich nur noch um euer eigenes Ich kreisen und auf euren persönlichen Nutzen schauen. In eurer Welt werden Einfühlsamkeit, mitmenschliches Verhalten und Füreinander-da-sein bald ganz verschwinden. In Langeweile und Oberflächlichkeit werdet ihr fallen, in Süchte und Abhängigkeiten euch verstricken. Pillen werdet ihr schlucken und Drogen nehmen und dennoch nie zu bleibender Freude und zur Ruhe kommen.

Große Enttäuschung werdet ihr erleben und innere Leere wird die Folge sein, wenn euch die Menschen applaudieren und anhimmeln und euch hoch hinaufheben und feiern. Ruhm, Erfolg und Macht werden euch zu Kopf steigen und zu Lebensüberdruss und Lebensmüdigkeit führen. Und zuletzt werden die, die euch zugejubelt haben, euch fallen lassen und vergessen.